Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Redaktion

Dr. Ulrich Ufer (Redaktionsleitung)
Tel.: +49 721 608-26014

Constanze Scherz
Jonas Moosmüller

E-Mail

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse
Logo ITAS

zur Website des ITAS

Bestellung / Abo

TATuP können Sie regelmäßig und kostenfrei beziehen. Bitte nutzen Sie für die Anmeldung die Webseite des oekom verlags.

Alle Ausgaben der Jahrgänge 1-25 der TATuP sind kostenfrei online abrufbar im Archiv. Alle Ausgaben ab 2017 über www.tatup.de.

Copyright

Das Angebot von TATuP-Artikeln der Jahrgänge 1-25 im Volltext auf anderen Servern als www.tatup-journal.de bedarf einer Absprache mit der Redaktion ebenso wie jede kommerzielle Verwertung von TATuP-Beiträgen. TATuP-Beiträge können mit Quellenangabe frei nachgedruckt werden. Belegexemplar erbeten.

TATuP-Artikel ab Jahrgang 26 werden soweit nicht anders angegeben unter der Creative Commons-Lizenz CC BY 4.0 veröffentlicht.

Impressum der Zeitschrift

Karlsruher Institut für Technologie

Institut für Technik­folgen­abschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Redaktion TATuP

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

ISSN (Print) 1619-7623
ISSN (Online) 2199-9201

TATuP – Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis

Logo

TATuP – Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis erscheint dreimal jährlich als begutachtete Open-Access-Zeitschrift, herausgegeben von der Redaktion am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in Zusammenarbeit mit dem oekom verlag in München. Die Zeitschrift führt unter neuem Namen eine Reihe von freizugänglichen Zeitschriften zu Themen der Technikfolgenabschätzung fort, die seit 1992 am ITAS veröffentlicht wurden.

Die aktuelle Ausgabe und alle Information zu TATuP finden Sie unter www.tatup.de.

 

NEWS

TATuP zu zivilen und militärischen Drohnen

Unbemannte und zunehmend autonome Flugsysteme erobern den Luftraum. TATuP 3/2018 beschäftigt sich mit möglichen Pfaden der Technikentwicklung, ihren Akteuren und mit der Notwendigkeit eines rechtlichen Rahmens für aktuelle und zukünftige Einsatzfelder.
Cover 3/2018
Cover 3/2018

Sogenannte „Drohnen“ kommen heute in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Die Entwicklung autonomer Waffensysteme hat für immer mehr Staaten eine hohe Priorität. Die UN und Menschenrechtsorganisationen warnen bereits vor potenziell katastrophalen Konsequenzen. Ein großes Potenzial entfalten Drohnen aber auch im zivilen Bereich. Als Fortbewegungsmittel, in der Landwirtschaft oder zum Transport kleinerer Lasten für die sogenannte „letzte Meile“ werden sie heiß diskutiert.

Welches sind voraussichtliche Pfade der weiteren Technikentwicklung? Wer sind ihre Akteure und welche Interessen verfolgen sie? Wo liegen zukünftige Einsatzfelder und wie entwickelt sich der rechtliche Rahmen für zunehmend autonome Flugsysteme? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die aktuelle TATuP 3/2018 „Drohnen in ziviler und militärischer Nutzung“. THEMA-Herausgeber sind Karsten Weber (OTH Regensburg), Bernhard Rinke (Universität Osnabrück) und Christian Alwardt (Universität Hamburg).

Das INTERVIEW beschäftigt sich mit Technikfolgenabschätzung außerhalb des europäischen Kontexts. Poonam Pandey, Wissenschaftlerin am Indian Institute of Science in Bangalore (Indien), berichtet über ihre Perspektive auf eine verantwortliche Technikentwicklung in den Bereichen Gesundheit, Energie und Landwirtschaft. Außerdem in der Winterausgabe von TATuP: Soziologische Perspektiven auf das Gesundheitssystem hinsichtlich Arzneimittelrückständen im Trinkwasser und E-Health sowie Rezensionen, Tagungsberichte und Neuigkeiten aus der TA-Community. (18.12.2018)

Weiterführende Links: