Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Redaktion

Dr. Ulrich Ufer (Redaktionsleitung)
Tel.: +49 721 608-26014

Constanze Scherz
Jonas Moosmüller

E-Mail

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse
Logo ITAS

zur Website des ITAS

Bestellung / Abo

TATuP können Sie regelmäßig und kostenfrei beziehen. Bitte nutzen Sie für die Anmeldung die Webseite des oekom verlags.

Alle Ausgaben der Jahrgänge 1-25 der TATuP sind kostenfrei online abrufbar im Archiv. Alle Ausgaben ab 2017 über www.tatup.de.

Copyright

Das Angebot von TATuP-Artikeln der Jahrgänge 1-25 im Volltext auf anderen Servern als www.tatup-journal.de bedarf einer Absprache mit der Redaktion ebenso wie jede kommerzielle Verwertung von TATuP-Beiträgen. TATuP-Beiträge können mit Quellenangabe frei nachgedruckt werden. Belegexemplar erbeten.

TATuP-Artikel ab Jahrgang 26 werden soweit nicht anders angegeben unter der Creative Commons-Lizenz CC BY 4.0 veröffentlicht.

Impressum der Zeitschrift

Karlsruher Institut für Technologie

Institut für Technik­folgen­abschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Redaktion TATuP

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

ISSN (Print) 1619-7623
ISSN (Online) 2199-9201

TATuP – Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis

Logo

TATuP – Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis erscheint dreimal jährlich als begutachtete Open-Access-Zeitschrift, herausgegeben von der Redaktion am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in Zusammenarbeit mit dem oekom verlag in München. Die Zeitschrift führt unter neuem Namen eine Reihe von freizugänglichen Zeitschriften zu Themen der Technikfolgenabschätzung fort, die seit 1992 am ITAS veröffentlicht wurden.

Die aktuelle Ausgabe und alle Information zu TATuP finden Sie unter www.tatup.de.

 

NEWS

TATuP „Theorie der TA reloaded“

Wie soll sich TA als Forschungs- und Beratungsprogramm positionieren? Mit der Ausgabe 1/2018 will die Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis der Debatte um eine Theoriebildung neue Impulse geben.
Cover 1/2018
Cover 1/2018

Vor etwa zehn Jahren gab es ein kurzes Aufflackern einer Diskussion um eine Theorie der TA. Danach ist es rasch wieder still geworden. Eine Verdichtung oder gar Weiterentwicklung der wissens-, handlungs- und politikbezogenen Ansätze einer Theorieentwicklung blieb aus. Dabei hat seither die Frage der Positionierung von TA als Forschungs- und Beratungsprogramm eher an Virulenz gewonnen denn verloren: Man denke nur an Unsicherheiten über den Status von Wissen, zumal in Zeiten so genannter „alternativer Fakten“, oder an vielfältige Stimmen, die eine TA fordern, die sich stärker in gesellschaftlichen Debatten engagiert. Ein Jahrzehnt später greift TATuP die Theoriefrage erneut auf. Gastherausgeber des THEMAS sind Stefan Böschen (RWTH Aachen) und Ulrich Dewald (GEFAK Marburg).

Neben Neuigkeiten aus der europäischen TA-Community gibt es in der ersten Ausgabe im Jahr 2018 ein ausführliches INTERVIEW mit Benoît Godin. Der in Montreal, Kanada, lehrende Professor forscht zu den historischen Wurzeln des Diskurses über Innovation und den Wandel des Innovationskonzepts. Die Rubrik REFLEXIONEN bietet aktuelle Rezensionen und Tagungsberichte sowie unter anderem ein Plädoyer für Filme als Quelle für die Analyse von soziotechnischen Zukunftsvisionen.

TATuP erscheint seit Sommer 2017 als begutachtete Open-Access-Zeitschrift, alle Inhalte sind frei zugänglich und seit Kurzem auch im Directory of Open Access Journals (DOAJ) gelistet. (03.04.2018)

Weiterführende Links: