Home | english | Impressum | Sitemap | KIT
Kontakt zur Redaktion

Constanze Scherz
E-Mail
Homepage
Tel.: +49 721 608-26814

Prof. Dr. Armin Grunwald
E-Mail
Homepage

Redaktionsbüro

Gabriele Petermann
E-Mail
Homepage
Tel.: +49 721 608-26349

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse
Logo ITAS

zur Website des ITAS

Bestellung / Abo

Die aktuelle Ausgabe der TATuP sowie einzelne ältere Hefte können Sie bei Interesse bestellen. Dazu schicken Sie bitte eine E-Mail an Gabriele Petermann, die Ihnen das gewünschte Exemplar dann per Post kostenfrei zukommen lässt. Bitte geben Sie an, welche Ausgabe Sie in welcher Zahl wünschen und mailen Sie uns Ihre genaue Postanschrift.

Alle Ausgaben der TATuP sind außerdem kostenfrei online abrufbar.

Copyright

Das Angebot von TATuP-Artikeln im Volltext auf anderen Servern als http://www.tatup-journal.de bedarf einer Absprache mit der Redaktion ebenso wie jede kommerzielle Verwertung von TATuP-Beiträgen. TATuP-Beiträge können mit Quellenangabe frei nachgedruckt werden. Belegexemplar erbeten.

Impressum der Zeitschrift

Karlsruher Institut für Technologie

Institut für Technik­folgen­abschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Redaktion TATuP

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

ISSN 1619-7623

TATuP - Zeitschrift des ITAS zur Technikfolgenabschätzung

Logo

Die Zeitschrift des „Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse“ (ITAS) erscheint seit 1992 kontinuierlich. Alle veröffentlichen Artikel sind kostenlos und frei zugänglich (Open Access). Alle Schwerpunktbeiträge durchlaufen ein Begutachtungsverfahren. TATuP erscheint als gedruckte und als elektronische Version.

 

NEWS

Heft 1/2014 der ITAS-Zeitschrift "Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis" (TATuP) ist erschienen [30.04.2014]

Cover
Zeitschrift TATuP 1/2014

Verkehrszukünfte – Visionen jenseits aktueller öffentlicher Aufmerksamkeit, so lautet der Titel des aktuellen Themenschwerpunkts. Welche Verkehrssysteme sind in der Zukunft denkbar, um den Mobilitätsansprüchen einer modernen Gesellschaft gerecht werden zu können? Worin besteht ihre technologische Innovation und welche Folgen könnte ihre Entwicklung mit sich bringen? Die im Schwerpunkt versammelten Artikel stellen Entwicklungsoptionen vor und diskutieren Visionen zukünftiger Verkehrssysteme, die derzeit nicht im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen, die aber durchaus großes Veränderungspotenzial für das Verkehrssystem und die damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Routinen beinhalten könnten. Zu diesen Verkehrssystemen zählen beispielsweise Helikopter für den Individualverkehr (myCopter), CargoCap (eine Transportalternative für den unterirdischen Gütertransport in Ballungsräumen) oder Seilbahnen. In weiteren Beiträgen wird erörtert, wie der öffentliche Personennahverkehr flexibilisiert werden, wie filmische Zukunftsbilder des autonomen Fahrens für die Prospektive nützlich gemacht werden könnten und wie es um die Akzeptanz des autonomen Fahrens steht.

Im Diskussionsforum wird gefragt, ob Assistenz- und Pflegesysteme die Betroffenen eher entlasten oder entmündigen (Klaus Wiegerling). Neben der Vorstellung von drei TA-Projekten (Ökosysteme und ihre Leistung für Wirtschaft und Gesellschaft; Epigenetik und TA; Nachhaltigere Technologien für eine nachhaltige Entwicklung) finden sich im Heft auch wieder Rezensionen und zahlreiche Tagungsberichte sowie News aus ITAS, TAB, STOA sowie dem Netzwerk TA.

Weiterführende Links:

  • Das Inhaltsverzeichnis und die einzelnen Beiträge der Nummer 1/2014 von „Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis“ finden Sie hier.
  • Eine Übersicht zu den Schwerpunktthemen der letzten Hefte hier.